Mich würde einfach mal eure Meinung interessieren, ist es noch immer so, dass "Bitte" und "Danke" die "Schlüssel" sind die einem jede Tür öffnen oder kann man in der schnell-lebigen Zeit doch eher darauf verzichten?
Während ich hier oft in den Kommentaren finde, dass man doch noch ein "Danke" hinterlässt, für die Mails, die man bekommt, fällt es mir immer mehr auf, dass es im realen Leben kaum noch vorkommt.
Ich bin zwar "erst" 33, aber ich muss sagen, ich finde ein positives Verhalten, zu dem auch die beiden Wörter gehören unverzichtbar und würde mich freuen, es nicht nur öfter zu hören, sondern einfach auch, wenn die Ellbogengesellschaft zurück gehen würde und wir mehr für ein MITEINANDER als ein gegeneinander wären.
Wie denkt ihr dazu?